Insekten ins Geflügelfutter - Schlüsselakteure der Geflügelwirtschaft schließen sich zusammen

13 Juni 2022
Futter

Eine Gruppe niederländischer Akteure der Geflügelkette schließt sich zusammen, um Insekten als Proteinquelle für Geflügelfutter zu untersuchen. Zur dieser Gruppe, die in den nächsten zwei Jahren eng zusammenarbeiten will, gehören die Unternehmen Protix, ForFarmers, das niederländische Unternehmen Esbro der PHW-Gruppe, Venik und das Wageningen Livestock Research. Gemeinsam will man untersuchen, wie sich Insektenbestandteile der Schwarzen Soldatenfliege im Geflügelfutter auf die Nachhaltigkeit, die Gesundheit und das Wohlergehen von langsam wachsenden Masthühnern auswirken. 

Drei Phasen

Das Forschungsprojekt wird in drei Phasen durchgeführt:

  1. Die erste Phase startete am 31. Mai 2022 mit einem Pilotversuch zur Untersuchung der Auswirkungen verschiedener Mengen von aus den Larven der Schwarzen Soldatenfliege gewonnenen Bestandteilen im Geflügelfutter. 
  2. Auf der Grundlage der Ergebnisse der ersten Phase sollen verschiedene Futtermittel für Masthähnchen in großem Maßstab in Geflügelbetrieben getestet werden. 
  3. In der dritten Phase sollen Futtermittel, die Bestandteile der Schwarzen Soldatenfliege enthalten, in Kombination mit anderen regional angebauten Proteinquellen getestet werden.

Führend auf dem Weg

Mit der neuen Partnerschaft will man dazu beitragen, die Abhängigkeit der EU-Tierhaltung von Proteinen aus Drittländern zu verringern und gleichzeitig die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben. 

Insekten sind von Natur aus eine günstige Nahrungsquelle für Geflügel. Die Verfütterung von Insekten an Geflügel ist eine interessante Möglichkeit, geringwertige ökologische Nebenprodukte in hochwertige Futtermittelzutaten umzuwandeln, da die Europäische Kommission im September 2021 die Verwendung von Insektenmehl in Geflügel- und Schweinefutter genehmigt hat. Diese Möglichkeit könnte die Palette der Futtermittelrohstoffe für Geflügelproduzenten erweitern, aber es werden noch weitere Informationen für die gesamte Geflügelkette benötigt. Das Konsortium wird einen wissenschaftlich fundierten Ansatz verfolgen, um potenziell wertsteigernde Elemente von Hühnerfuttermitteln zu bewerten, die Insektenbestandteile der Schwarzen Soldatenfliege enthalten.

Geflügelnews
Bild: Geflügelnews

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.