"Das Verhältnis passt nicht mehr"

04 April 2022
Markt Geflügelfleisch
Kostendeckend können Putenmäster derzeit nicht produzieren. "Die Preisspirale dreht sich unaufhörlich, Futter, Energie, Arbeit - alles wird teurer", beschreibt Martin Spaltmann aus Wesel die aktuelle Situation. Das Verhältnis passt für ihn nicht mehr. "Ich müsste mindestens 2 Euro pro Kilogramm bekommen, um kostendeckend arbeiten zu können!"
Geflügelnews
Bild: Geflügelnews

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.

Wissenspartner