Solarenergie boomt weiter in Deutschland

21 August 2023
Energie
Boom Solarenergie

Die Stromgewinnung aus Sonnenlicht liegt in Deutschland weiter im Trend. Bis Ende Juli diesen Jahres gab es durch knapp 600.000 neue Anlagen mehr Zuwachs an Megawatt als 2022 insgesamt. Die Branche rechnet mit weiterem Aufwind durch das neue Solarpaket der Bundesregierung.

In den ersten sieben Monaten diesen Jahres seien bereits rund 593.000 neue Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von gut 7.900 Megawatt an das Netz angeschlossen worden, berichtete das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster.

Im Süden Deutschlands am meisten neue Anlagen

Die 2023 in Deutschland installierte Leistung liegt damit bereits nach sieben Monaten über der im gesamten Jahr 2022 in Betrieb genommenen Leistung von 7.460 Megawatt. Die größten Anteile an Zuwachs verteilen sich auf folgende Bundesländer:

  • Bayern 1.980 Megawatt
  • Nordrhein-Westfalen 1.340 Megawatt
  • Baden-Württemberg 1.050 Megawatt
  • Niedersachsen 740 Megawatt
  • Brandenburg 610 Megawatt

Das IWR beruft sich auf Daten der Bundesnetzagentur. Die Zahl der stromproduzierenden Solaranlagen in Deutschland sei bis Ende Juli auf insgesamt rund 3,3 Millionen gestiegen, berichtete das IWR weiter. Die installierte Solarleistung erreiche aktuell knapp 75.500 Megawatt.

Neues Solarpaket beflügelt den Trend

„Das hohe Solarwachstum zeigt anschaulich, dass die Energiewende in Deutschland bei den Menschen angekommen und zu einem Mitmachprojekt geworden ist“, erklärte IWR-Chef Norbert Allnoch. Das neue Solarparket der Bundesregierung werde diesen Trend weiter beschleunigen.

Laut Bundesverband Solarwirtschaft wurde der Zubau bei der Photovoltaik (PV) im ersten Halbjahr besonders stark von Eigenheimbesitzern getragen. Der Verband rechnet auch in der zweiten Jahreshälfte mit einer starken PV-Nachfrage. „Erstmals dürften 2023 mehr als zehn Gigawatt PV-Leistung neu installiert werden“, teilte der Verband auf Anfrage mit.

Proplanta
Bild: AdobeStock_anatoliy_gleb_

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.

Dieter Theyssen - vor 11 Monaten
Ich finde das Thema super interessant für die Legehennenhalter!