Brasilien: Geflügelfleischexporteure melden neuen Mengenrekord

06 Januar 2024
Markt Geflügelfleisch
Brasilien

Brasiliens Geflügelfleischexporteure haben auch 2023 einen neuen Mengenrekord aufgestellt. Laut einer ersten Schätzung, die kurz vor Jahresabschluss von der brasilianischen Vereinigung Tierisches Protein (ABPA) vorgelegt wurde, gingen insgesamt 5,1 Mio. Tonnen frisches und verarbeitetes Geflügelfleisch in den Export.

Im Gesamtjahr 2022 war die Ausfuhrmenge noch 6,8% niedriger gewesen, hatte aber bereits damals die vorherigen Mengenrekorde gebrochen. Auch die Produktionsmenge an brasilianischem Geflügelfleisch wuchs der ABPA-Schätzung zufolge 2023 an, und zwar um 2,6% auf 14,8 Mio. Tonnen. Zu den im Berichtsjahr erzielten Umsätzen der Geflügelfleischbranche sowie zu den Absatzmengen in einzelnen Exportmärkten äußerte sich die ABPA bislang nicht.

Für 2024 rechnet der Branchenverband mit einer weiteren Aufwärtsentwicklung im Geflügelfleischexport.

AgE
Bild: Adobe_Stock_cunaplus

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.