Legehennenhaltung in NRW - der Vriesen-Hof stellt sich vor

28 Oktober 2022
Legehenne

Alexander Vriesen (28) nimmt uns mit auf einen Rundgang über seinen Familienbetrieb, den Vriesen-Hof in Bocholt – Suderwick. Von hier aus werden Eier bis ins westlichen Münsterland und ins Ruhrgebiet geliefert. Der junge Legehennenhalter beantwortet dabei Fragen zur Beschäftigung seiner Tiere und zur Wahl des Beschäftigungsmaterials, zur Legeleistung nach der zweiten Mauser, zum Gesundheitszustand der Herde nach 24 Monaten und zu den Auswirkungen von OKT (Ohne Kükentöten) in seinem Bodenhaltungs-Betrieb. Darüber hinaus zeigt er die Vorteile einer Zwischenlagerung der Eier nach Verlassen des Stalls und vor der Verpackung auf. Das Unternehmen ist auch Mitglied im Verein Mein-ei.nrw.

Dieter Theyssen
Bild: Dieter Theyssen

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.

Ron Eek - vor 1 Monat
Perfekt Alex schoene Gruesse an der Familie und mach weiter so!