Vogelgrippe: Kommt Impfstoff gegen die Geflügelpest aus Frankreich?

08 Februar 2022
Impfung

In Kürze startet in Frankreich die Versuchsphase mit zwei möglichen Impfstoffen gegen die Geflügelpest. Das kündigte der französische Landwirtschaftsminister Julien Denormandie an. Der Minister erklärte, dass es langfristig keine andere Lösung als die Impfung geben werde. Die Impfung der Geflügelbestände dürfe kein Tabuthema sein.

Starker Vogelgrippe-Seuchenzug in Frankreich

Denormandie verwies auf das zuletzt stark gestiegene Ausbruchsgeschehen; innerhalb eines Tages sind die Nachweise des hochpathogenen Vogelgrippevirus (HPAI) um knapp 40 Prozent auf 63 Fälle gestiegen. Im vergangenen Winter mussten allein in Frankreich 3,5 Mio. Tiere getötet werden. Auch in Deutschland gab es zuletzt wieder viele bestätigte Fälle.

Als nächstes will der Minister zusammen mit Fachleuten die Gebiete sowie die Abläufe der angekündigten Impfversuche festlegen. Er wünscht sich eine europäische Zulassung für wirksame Vakzine gegen die Vogelgrippe, deshalb müssten die anderen Mitgliedsstaaten vom Nutzen der Impfung überzeugt werden.

agrarheute / Martina Hungerkamp
Bild: adobe.stock.com / ©hedgehog94

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.

Wissenspartner