Schwächer und abwartend!

19 April 2024
Eiermarkt
Logo DEU

Der Eiermarkt könnte sich kurzfristig wieder stabilisieren. Es wird überwiegend von einer etwas besseren Großhandelsnachfrage berichtet. Die Vorräte auf den Handelsstufen scheinen inzwischen etwas abgebaut worden zu sein. Packstellen sind derzeit noch mit der eigenen Anfuhr versorgt.

Das könnte sich innerhalb der nächsten beiden Wochen jedoch sehr schnell ändern. Der Monatswechsel und die nächsten Feiertage stehen kurz bevor. Die Konsumenten werden sicherlich wieder verstärkt die Kühlschränke auffüllen. Aufgrund der Feiertage werden Lieferungen vorgezogen. Es ist somit mit einer zunehmenden Eiernachfrage zu rechnen.

Talsohle bereits erreicht?

Insbesondere bei KAT-zertifizierten OKT-Eiern ist zu erwarten, dass sehr bald wieder mindestens von einem ausgeglichenen Markt gesprochen werden kann. Alles andere wäre eine große Überraschung. Vielfach wird von umfangreichen Ausstallungen berichtet und die sogenannte Kleinware wird lediglich im geringen Umfang angeboten. Der Monat Mai könnte wieder einmal für Verwunderung sorgen. Vorsicht bleibt somit geboten. Die Talsohle könnte bereits erreicht sein. Lediglich die Verarbeitungsindustrie scheint erstmal versorgt und hofft um günstigere Preise.

Zünglein an der Waage bleibt natürlich der Konsument. Stichhaltige Prognosen sind kaum möglich. Alles scheint möglich zu sein. Es könnte sehr bald wieder heißen: „und auf einmal sind alle Eier wieder weg“! Der Eiermarkt bleibt auf jeden Fall spannend.

DEU
Bild: Geflügelnews

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.