Planetenfreundliche Eier - Erfolg in Großbritannien

13 August 2022
Agribusiness
Klimaneutrale Eier

Die britische Supermarktkette Morrisons hat klimaneutrale Eier als Eigenmarke eingeführt. Das berichtet WattPoultry auf seiner Internetplattform. Die Eier werden unter dem Namen „Planet Friendly Eggs“ vermarktet und stammen von Hühnern, die mit Insekten gefüttert werden, die auf dem Geflügelbetrieb selbst erzeugt wurden.

Kohlenstoffneutrale Eier waren im Vereinigten Königreich schon seit einiger Zeit erhältlich, doch nun hat die Supermarktkette Morrisons, die viertgrößte Kette in Großbritannien, klimaneutrale Eier als Eigenmarke eingeführt. Das klimaneutrale Angebot von Morrisons firmiert unter dem Namen „Planet Friendly Eggs“ und ist das erste Ergebnis einer Reihe von Projekten zur kohlenstofffreien Landwirtschaft, mit denen sich die Kette befasst. Ziel von Morrisons ist es, bis 2030 direkt von emissionsfreien britischen Landwirtschaftsbetrieben beliefert zu werden.

Die Hühner, welche die „planetenfreundlichen“ Eier legen, werden mit Insekten gefüttert, die in einem Container direkt auf dem Erzeugerbetrieb produziert werden - so genannten Minifarmen.  Jeder Container kann laut Morrisons 32.000 Hühner in Freilandhaltung ernähren und nimmt wöchentlich drei Tonnen Abfall aus dem Obst- und Gemüseanbau des Unternehmens auf.

Über die Mini-Insektenfarm hinaus verfügt Planet Friendly Eggs auch über eine große Windturbine, Sonnenkollektoren und ein Programm zur Kohlenstoffbindung, um die verbleibenden Emissionen der Farm auszugleichen. Dazu zählt auch, dass 20 Prozent der Auslauffläche mit Bäumen bepflanzt ist.

Laut Sophie Throup, Leiterin der Landwirtschaftsabteilung bei Morrisons, achten die Kunden des Supermarktes auf die Umweltauswirkungen der Lebensmittel, die sie verzehren, und sie wünschen sich erschwingliche, emissionsfreie Produkte. Eine Sechserpackung Planet Friendly Eggs kostet im Einzelhandel 1,50 britische Pfund.

Text:
Cordula Moebius

Cordula Moebius

Mehr von diesem Autor
Bild: Geflügelnews

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.

Wissenspartner