Aviäre Influenza: „Impfen! – Problem gelöst?"

14 Januar 2023
Impfung
Wildgänse

Am 7. Februar 2023 findet im Veranstaltungszentrum Kalkriese (in Bramsche, bei Osnabrück) ein Fachgespräch Nutzgeflügel zum Thema "Aviäre Influenza: Impfen! – Problem gelöst?" statt. 

In verschiedenen Referaten werden die rechtlichen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für eine mögliche Impfung aus wissenschaftlicher, veterinärmedizinischer und praktischer Sicht beleuchten und diskutieren.

Ausrichter der Veranstaltung sind das WING (Wissenschaft und Innovation für Nachhaltige Geflügelwirtschaft, Tierärztliche Hochschule Hannover) und StanGe (Studienschwerpunkt angewandte Geflügelwissenschaften, Hochschule Osnabrück). Die Veranstaltung erfolgt hybrid - eine Teilnahme ist daher in Präsenz oder online möglich.

Die Titel der Referate lauten: 1. Impfen statt Töten muss baldmöglichst Wirklichkeit werden! 2. Konfliktfeld Geflügelpest: Sind Impfungen der Königsweg oder ein letzter Ausweg? 3. Impfen: Rechtliche und internationale Aspekte, 4. Wie Früherkennungssysteme und Umgebungsmonitoring helfen können, der Impfung ein Stück näher zu kommen. 5. Bedeutung der Aviären Influenza für die Niedersächsische Tierseuchenkasse und Folgen für Tierhalter sowie Land. 6. Internationale Erfahrungen - müssen wir etwas anders machen? 7. Vorstellung etablierter Impftechniken, 8. Sicherung des Impferfolgs: Möglichkeiten und Grenzen (aus Sicht des Tieres). 

Geflügelnews
Bild: Cordula Möbius

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.

Wissenspartner