Ampelkoalition: Tierwohl-Milliarde soll auch zur Kompensation laufender Kosten dienen

10 Oktober 2022
Politik
Hühner

Die Ampelkoalition hat sich auf einen Einstieg in eine Finanzierung des Umbaus der Tierhaltung geeinigt. Wie Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir heute mitteilte, haben sich die Spitzen der Fraktionen von SPD, Grünen und FDP darauf verständigt, die so genannte „Tierwohl-Milliarde“ nicht nur zur Investitionsförderung zu nutzen, sondern auch für eine Finanzierung laufender Mehrausgaben von tierhaltenden Betrieben, „wenn weniger Tiere besser gehalten werden.“ Die Verständigung sieht auch die Beseitigung bau- und immissionsschutzrechtlicher Hürden vor.

Geflügelnews, AgE
Bild: Pixabay

Reagieren

Geflügelnews lädt Sie ein, auf Artikel zu reagieren und schätzt Reaktionen mit Inhalt. Die Redaktion behält sich das Recht vor, beleidigende oder kommerziell motivierte Reaktionen ohne Angabe von Gründen zu entfernen.